Unterricht

So individuell und eigen wie der Charakter eines Menschen ist auch die Art wie er lernt, erforscht und fühlt. Jedes Lernverhalten und -tempo verlangt nach einer speziellen Vorgehensweise im Unterricht.

In den vergangenen Jahren durfte ich die unterschiedlichsten Menschen auf ihrem Weg zur Musik und zur Flöte betreuen und habe mit ihnen spannende Wege entdeckt, ihrer Musikalität Ausdruck zu verleihen.

Außerdem lege ich großen Wert darauf, dass meine Schüler mit viel Spaß und in kreativem Austausch mit mir ihr Instrument erlernen. Dabei sollen wichtige musikalische und spieltechnische Grundlagen wie Klang, Haltung, Technik sowie richtiges Üben erlernt und gefördert werden.

Onlinunterricht

Der Onlineunterricht ist eine prima Alternative zum Präsenzunterricht und findet per Skype oder Facetime statt.

Querflöte lernen mit 5 Jahren - geht das?

In den letzten Jahren hat sich auf dem Markt für kinderfreundliche Instrumente viel bewegt. 

Früher waren die Möglichkeiten sehr eingeschränkt, so wurde in der Regel mit der Blockflöte begonnen und danach direkt auf die große Querflöte

gewechselt. Dabei gab es oft entweder das Problem, dass Kinder, die körperlich noch zu klein für die Querflöte waren, unnötig lange bei der Blockflöte bleiben mussten oder dass zu früh gewechselt wurde, was nicht selten zu Schwierigkeiten und Fehlern in Körperhaltung und Ansatz führte.

Mittlerweile gibt es für Kinder angepasste Flöten aller Art. Zum Einstieg gibt es die Kinderquerflöte "Fife", die nicht größer ist als eine Blockflöte und quer gespielt wird. Für die Zwischenstufe stehen Querflöten mit "Loop", einem in O-Form gebogenen Kopfstück zur Verfügung. So müssen sich die Kinder nicht überstrecken und können mit entspannter Haltung und ohne Schmerzen spielen.

Weitere Informationen zur "Fife" entnehmen Sie hier